Dienstag, 8. November 2016

Neu bei uns für alle Wichtelfans: Tee-Weihnachtskalender

Jedes Jahr aufs Neue lassen wir uns für Euch etwas Besonderes einfallen. In diesem Jahr könnt ihr euren Lieben einen besonderen Tee-Weihnachtskalender  schenken.

Für 29,90 € gibt es zwei Varianten zur Auswahl.

In jedem findet Ihr 24 verschiedene Premium Aufgussbeutel aus unserem aktuellen Sortiment. Die Besonderheit: jeden Tee kann man auch lose bei uns kaufen.

Was gibt es schöneres, als die kalten Wintertage mit einer heißen Tasse leckeren Tee, kuschelig zu Hause zu verbringen?  Wir wünschen Euch eine schöne Weihnachtszeit.

Euer Café & Tee Contor Team

Hier geht es zum Online-Shop







Mittwoch, 12. Oktober 2016

Schöner, größer, vielfältiger und Ihr bestimmt mit!

Während in den Supermärkten Lebkuchen und Weihnachts-Leckereien Einzug gehalten haben, bahnt sich auch in unseren Ladenregalen Neues an. Bald steht die bedeutendste Sortimentserweiterung in der Geschichte unseres Café-Contors bevor! Als einziges Tee-Spezialgeschäft in der Chemnitzer Innenstadt möchten wir Euch immer wieder durch innovative und herausragende Produkte überzeugen. Nicht nur die Fülle des Angebots ist uns wichtig, sondern auch die kompetente Beratung und Euer Recht auf Mitbestimmung. Deshalb haben wir eine Umfrage eingerichtet, bei der Ihr uns Eure Meinung zu den leckeren aromatisierten Tees mitteilen könnt. Klickt euch rein – vielleicht findet Ihr schon bald eure Lieblings-Sorte in unserem Laden. Damit die Wartezeit bis zum Eintreffen der neuen Tees schneller vergeht, stellen wir Euch hier vor, auf was man sich freuen kann:

Umfangreiche Neuerungen erwarten insbesondere die Freunde des schwarzen Tees. Wir haben keine Mühen gescheut, für Euch die besten Qualitäten und Raritäten aus den asiatischen Teegärten zu finden. Zu den orthodoxen Darjeeling-Tees gesellen sich je ein neuer first-flush- und second-flush-Gartentee: Der nussig duftige Namring Upper mit seiner typischen first-flush-Schärfe sowie der vollmundig aromatische Makaibari von einem Darjeelings ältester Teegärten. Natürlich bleiben unsere bisherigen Tees, der mild-süßliche Soom, der Margaret’s Hope und unsere Blatt-Mischungen weiter im Sortiment. Der würzig-malzige Assam Mangalam bekommt mit dem Mokalbari East einen Bruder aus der Heimat mit noch kräftigerem Malzcharakter. Dieser kann bestens auf ostfriesische Art mit Kluntje und Sahne getrunken werden! Unsere bisherigen Ceylon-Tees Highgrown, Pettiagalla und Ratnapura werden durch zwei weitere Sorten ergänzt, sodass Euch dann fünf Tees aus verschiedenen Distrikten Sri Lankas zur Auswahl stehen, die geschmacklich von weich blumig, wie der neue Lover’s Leap, bis voll würzig reichen, wie unser Neuzugang St. James. Eines der Highlights wird der handverarbeitete Nepalesische Schwarztee Jun Chiyabari sein, der sich durch eine außergewöhnliche Aromenvielfalt auszeichnet. Auch chinesische Schwarztees werden bei uns Einzug halten. Zum einen ein klassischer Keemun: mild, feinaromatisch und sehr bekömmlich, mit würzig-süßem Bouquet und einer ganz leichten Rauchnote im Abgang. Ähnlich überzeugt unser neuer Yunnan-Tee als feinster Alltags-Tee. Andererseits stellen der Indonesische Java Hong Cha, leicht fruchtig mit einem Hauch Vanille, und der Malawische Tyolo Dark Fired besondere Neuzugänge dar. Letzterer ist ein wahres Unikat, auch wegen seiner interessanten Blatt-Optik. Er ergänzt seinen afrikanischen Verwandten, den Kenianischen Kaproret, der schon jetzt bei uns erhältlich ist. Auch zwei neue Schwarztee-Mischungen finden Platz in unseren Regalen: ein frisch blumiger Morning Tea und eine Russische Samowar-Mischung!


Oder seid Ihr eher Grüntee-Trinker? Das Japan-Sortiment wird um den Schattentee Gyokuro erweitert, mit kräftig süßlichem, edlem Aroma. Dieser trägt besonders wenige Gerbstoffe, ist deshalb sehr bekömmlich, aber durch den hohen Koffeingehalt ein echter Muntermacher. Ein neuartiges Geschmackerlebnis erwartet Euch mit dem Kukicha toasted. Ein kräftig süßlicher aber fast koffeinfreier Grüntee! Für die besonderen Gaumenfreuden wird es auch einen Genmaicha geben – der geröstete Reis gibt diesem in Japan sehr beliebten Tee ebenfalls wunderbare Röstaromen! Japanischen Sencha, Bancha, Kukicha und Matcha haben wir bereits jetzt im Sortiment. Diese solltet Ihr auf jeden Fall einmal durchprobieren, um euren Favoriten zu finden. Wo sollte Grüntee populärer sein als in China? Deshalb bieten wir euch auch chinesische Sorten an: Kennt Ihr schon unseren wunderschön perlenförmig gerollten Gunpowder? Vielleicht wäre auch der urtypisch herbe Chun Mee etwas für Euch – in Europa wohl der bekannteste chinesische Grüntee. Lasst euch auch unbedingt den neuen Dragon Phoenix Pearl zeigen – Wunderschön! Außerdem werden wir euch einen Grüntee mit betörenden Duftbaum-Blüten anbieten. Unser neuer White Monkey wächst in solchen Höhenlagen, dass er früher mit Hilfe von trainierten Affen geerntet wurde. Eine solch aufwendige Ernte verspricht, dass man hier eine Tee-Rarität erwarten kann: mit feinen Honig-Noten und leicht rauchig im Abgang! Untypische Grüntees werden neben dem altbewährten Assam Joonktollee neue grüne Tees aus Darjeeling und Nepal sein. Auch ein weiterer Oolong – diesmal aus Thailand, ein wunderschöner neuer weißer Tee, der nepalesische Shangri-La, und erstmals auch ein gelber Tee kommen zu uns. Seid gespannt!


Und was es mit „schöner und größer“ auf sich hat, lasst euch überraschen… Bald verraten wir mehr.


Euer café-contor Team

Sonntag, 1. Mai 2016

Schuld sind natürlich die Hausfrauen! Wie aus Guatemalas Kaffee der nachhaltig gehandelte Lampocoy wurde


Der Kaffee Guatemalas hat in Deutschland eine besondere Bedeutung. Er weckt nicht nur die Lebensgeister am Morgen, sondern erhitzte auch die Gemüter im Wirtschaftsministerium der 50er und 60er Jahre und sorgte für einen Aufstand der deutschen Hausfrauen. Ein deutscher Filmemacher verlor sein Herz an ihn und versorgt uns nun mit dem Vorzeigemodell eines fair gehandelten Kaffees. Ja, mit Sicherheit ist die Beziehung zum guatemaltekischen Kaffee eine ganz Besondere.



Wie Hausfrauen Politiker zum Verzweifeln bringen

Die deutschen Auswanderer des 19. Jahrhunderts fanden in Mittelamerika und im Kaffeeanbau Guatemalas eine neue Heimat. Gut ein Drittel des Exports von Kaffee kam von deutschen Kaffeeplantagen. Technisch gut ausgerüstet mit ebenso gut geschulten Personal wurde Kaffee höchster Qualität produziert, der in Deutschland reisenden Absatz fand. In den 1930er Jahren kommt ein Fünftel des Kaffees in Deutschland aus Guatemala. Mit dem Krieg wechseln die Besitzer der Plantagen. Zum Kriegsende forderten die ehemaligen Besitzer ihre Anbaugebiete wieder zurück – erfolglos. Ein langwieriger Konflikt entstand, an dessen Ende ein deutsches Embargo für Kaffee aus Guatemala stand. Genützt hat es nichts; nur Ärger brachte es unter anderem mit deutschen Verbrauchern. Diesen gab das Bundeswirtschaftsministerium eine Mitschuld am Versagen des Embargos. Wörtlich heißt es „... schuld sind natürlich die Hausfrauen, die diese feinen Kaffees immer wieder fordern...“.

Lampocoy – Vorzeigemodell eines nachhaltig gehandelten Kaffees

Trotz der herausragenden Stellung Guatemalas als Kaffeeproduzent gibt es auch Probleme. Die größte Volkswirtschaft Mittelamerikas ist gleichzeitig die ärmste. Weit mehr als die Hälfte der Bevölkerung lebt in Armut. Der deutsche Journalist und Filmemacher Dethlev Cordts verlor hier sein Herz nicht nur an den Kaffee und hat ein einzigartiges Projekt im kleinen Örtchen Lampocoy ins Leben gerufen. Auf mehr als 1000m Höhe, im Einfluss von Passatwind und einem günstigen Mikroklima, wird hier seit mehr als 100 Jahren feinster Spitzenkaffee angebaut. Dethlev Cordts vertreibt den Kaffee direkt an Röster, ohne Zwischenhändler und Spekulanten. Er erzielt einen bis zu 40% höheren Verkaufspreis, womit die Bauern gerechter entlohnt werden und von ihren Erträgen leben können. Dem Projekt von Dethlev Cordts und seiner Frau haben sich bereits viele Bauern der Kooperative angeschlossen.

Guatemala Lampocoy gibt’s auch bei uns

Gesundheitsposten Lampocoy
„Jeder Kaffeetrinker kann seinen Teil dazu beitragen, den Menschen in Guatemala zu einem Stückchen mehr Würde, Bildung und Wohlstand zu verhelfen.“

…sagt Dethlev Cordts und trifft damit genau in unsere Kaffee-Herzen. So können wir Euch heute endlich diesen einzigartigen, umweltfreundlichen, sozialverträglich und direkt gehandelten Kaffee anbieten. Seinen rassigen Geschmack beschreiben wir als schokoladig, mit einem Hauch von Karamell und einer angenehmen Säure im Nachgang. Ihr solltet ihn aber am besten selbst probieren. Bestellen könnt Ihr ihn gleich in unserem Online-Shop oder besucht uns direkt im café-contor in der Chemnitzer Innenstadt. Wir freuen uns auf Euch.

Euer café-contor Team


Hier geht´s direkt zum Guatemala Lampocoy



Dienstag, 26. April 2016

we proudly present: Unsere neue Webseite!

...wie versprochen, mit neuem Online-Shop, Smartphone kompatibel, übersichtlicher usw...

Neu für unsere Online-Kunden ist, es besteht jetzt die Möglichkeit, ein  eigenes Kundenkonto anzulegen. Dabei kann man Favoriten speichern, alte Bestellungen ansehen und seine favorisierte Zahlungsmethode speichern.

Wer Interesse an unserem Kaffee & Schokolade Tasting hat, kann sich jetzt auch über unseren Online-Shop dazu anmelden. Individuell können auch ab 6 Personen Sondertermine abgestimmt werden. Hierzu genügt eine telefonische Absprache unter 0371/2726349 oder per E-Mail.

Leider ist es derzeit nicht möglich, unseren "Kaffee-Mischer" in den neuen Online-Shop zu implementieren. Wir arbeiten derzeit an einer Lösung. Wer sich dennoch Kaffee selber mischen möchte, setzt sich bitte einfach mit uns in Verbindung. Wir finden gemeinsam eine Lösung.

Neu ist auch unsere Kategorie "Wissenswertes". Dort wird es zukünftig alle Informationen zu neuen Kaffees und Tee geben. Auch Fragen zur richtigen Kaffee-Zubereitung finden ihre Antworten. Es lohnt sich immer, hier vorbeizuschauen!

Für unsere Firmenkunden besteht weiterhin die Möglichkeit, unser café-contor Special für Firmen, Mitarbeiter und Kunden zu nutzen, indem es heißt: "Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft". Wir finden, ein guter Kaffee sorgt für ein angenehmeres Betriebsklima, fördert die sozialen Kontakte, macht kreativ und die Arbeit geht leichter von der Hand.

Überrascht Eure Mitarbeiter doch zum Beispiel einmal mit einem Geburtstagskaffee oder bedankt Euch bei Euren Kunden für ein gutes Geschäft, nachhaltig mit einem individuellen Kaffeepräsent.

Wir gestalten das Etikett ganz nach Wunsch und ab einem Auftragsvolumen von über 100,-€ erhaltet Ihr Euren eigenen Firmenkaffee, mit Firmenlogo auf dem Etikett. Lasst Euch ganz unverbindlich beraten unter 0371/2726349, oder per Mail an info@cafe-contor.de..

Fehlt noch etwas? Habt Ihr Ideen oder Anregungen? Schreibt uns einfach an info@cafe-contor.de

Schaut einfach mal rein in unseren Online-Shop!


Euer café-contor Team


Donnerstag, 7. April 2016

Er ist wieder da!

...der diesjährige, langersehnte Flugtee aus dem fernen Indien.

Frisch gepflückt und direkt eingeflogen, wartet unser Darjeeling k.b.A. FTGFOP1 Monteviot DJ 1/16 DE-ÖKO-003 mit einer sehr ausdrucksvollen, hocharomatischen Sinensisblatt-Qualität auf seine erlesene Kundschaft.

Der Garten Monteviot ist im südlichen Kurseong Valley von Darjeeling gelegen und wurde im Jahre 1856 gegründet. . Er produziert diesen einzigartigen Spitzentee in Höhenlagen von bis zu 1.700 Meter.

Auch dieses Jahr wieder ein besonders Highlight für Genießer und wie immer: verfügbar nur solange der Vorrat reicht.

Euer café-contor Team


Mittwoch, 9. März 2016

Coffee to go einmal anders - Kaffeeschmuck zum Fashion Day

Was kann es schöneres geben, als mit unseren Kunden auf dem roten Teppich ein Gläschen Sekt zu schlürfen...?
    –  mit unseren Kunden auf dem roten Teppich bei strahlenden Sonnenschein ein Gläschen Sekt schlürfen zu dürfen!

Wetterfroschhausen verheißt aber leider nichts Gutes und so beten wir das "Kaffeeunser" gen Himmel und wünschen uns Sonnenschein herbei.




Aber auch schlechtes Wetter kann unsere Laune nicht trüben, denn wir haben für Euch Kaffeeschmuck von der wunderbaren Künstlerin Eva Cello aus Dresden neu im Sortiment. Anlässlich des Fashion Day am 12.03.2016 in und um die Rathauspassagen, präsentieren wir wunderbare kleine Kaffeeschmuck-Kunstwerke aus Evas Atelier. Gekrönte Models aus dem Hause Bavaria geben sich die Ehre und tragen für Euch kunstvoll verarbeitete Bohnenschmuckstücke. Auch auf die Ohren gibt es sehenswerte Schätze aus Arabica, verziert mit Edelsteinen sowie sehr sehr hübsche Traumfänger.





Wir haben extra für Euch den Roten Teppich ausgerollt und Sekt vorgekühlt. Selbstverständlich gibt es auch wieder sensationell leckeren Kaffee in die Tasse. Wir haben hier ganz neu und zu diesem Anlass einen Biokaffee aus Perú in unser Kaffee-Sortiment aufgenommen. Der Perú Tunki ist ein einzigartiger Spitzenkaffee, der nördliche des Titicacasee von kleinen Farmerfamilien angebaut wird, die den indianischen Völkern direkter Nachfahren der Inkas angehören. Der Tunki Kaffee ist ein Schattenkaffee, der mit Quellwasser gewaschen und in der Sonne getrocknet wird.



Und das Beste kommt wie immer zum Schluss: Wer uns auswendig und fehlerfrei das Kaffeeunser vorbeten kann, der bekommt von uns seine Tasse Kaffee Tunki gratis... also wenn das nix ist - AUF ZUM FASHION DAY!




Wir freuen uns auf Euch zum Fashion Day
 - Euer café-contor Team -

Montag, 8. Februar 2016

An meine kleine Freundin...


...Wer hätte das gedacht.
das kam wohl über Nacht,
denn als ich aufgewacht,
da warst auf einmal du
mein kleiner Herztyrann.
Sieh doch mal einer an,
was Amor alles kann.
Schon weiß ich, was ich tu,
damit du gnädig bist,
und mich nicht gleich vergisst:
Ich mach´ dir dies Gedicht.
Ich hoff´ es ist so schlicht,
so süß und zart wie du.

(Georg Heym, 1887-1912)



Ihr lieben Liebenden: vergesst nicht eure Liebsten! Am Sonntag ist Valentinstag...

Euer café-contor Team


Samstag, 30. Januar 2016

Mitmachen und #becherrebell werden!


#cafécontorbecherrebellion

Auf jedes to go Getränk im eigenen Mehrwegbecher erhaltet ihr ab sofort bei uns 50cent Rabatt! Werde #becherrebell und spare... der Umwelt zuliebe!


Euer café-contor Team

Dienstag, 26. Januar 2016

Dienstag, 19. Januar 2016

café-contor - Wie alles begann und was Euch erwartet

So ihr lieben Kunden, Fans und Freunde der flotten Kaffeebohne, könnt ihr euch noch daran erinnern? Vor fast genau 6 Jahren haben wir zum ersten Mal unsere Tür zum "café-contor" geöffnet.


Voller Enthusiasmus und vielleicht auch Idealismus haben wir uns auf die Fahne geschrieben, den Genießerherzen von Chemnitz den leckersten Kaffee der Stadt bieten zu können. Na gut, ich gebe es zu, ein wenig Egoismus von meiner Seite war auch dabei.


Ines im ersten Leben
Mich, die Ines, kennen vielleicht noch einige Kunden aus meinem ersten Leben, im Handyladen am Gleisdreieck.
11 lange Jahre Mobilfunk waren dann irgendwann auch mal genug und ich hatte einfach keine Lust mehr, der Schnelllebigkeit der Telekommunikation hinterher zu hecheln. Entschleunigung war angesagt und was wäre besser dazu geeignet als einen Kaffeeladen zu eröffnen...?!

Ines im zweiten Leben


Gesagt - Getan! Mal abgesehen von den unzähligen Malen, in denen ich in den ersten drei Jahren alles hinschmeißen wollte, bin ich jetzt sehr froh diesen Schritt gewagt und durchgehalten zu haben (mein herzlichster Dank an alle, die mich immer unterstützt und mit Durchhalteparolen bei Laune gehalten haben). Ich freue mich jeden Tag aufs Neue sehr über unsere treuen und liebenswerten Kunden und darüber, dass ich mit Sven einen wirklich tollen und engagierten Mitarbeiter gefunden habe, der richtig Spaß an seiner Arbeit hat. Ich glaube, er hat mit seinem sonnigen erzgebirgischen Gemüt die Herzen unserer Kunden ganz schnell erobert. Unser Thomas sei natürlich auch erwähnt, er steht uns immer zur Seite, wenn mal "Not am Mann" ist und auch er macht uns richtig Freude. (Thomas, denk an den Samowar!)

Sven kann sehr überzeugen...
Mit diesem tollen Team ins neue Jahr zu starten, macht mich sehr glücklich, wenn ich das jetzt an dieser Stelle mal so sagen darf. Wir haben uns viel vorgenommen. Sven überarbeitet gerade unsere Webseite. Diese wird übersichtlicher und "Smartphone kompatibel" gestaltet sein (ganz ohne Telekommunikation geht es dann nun doch nicht). Zwei neue Kaffeesorten werden bald unser Kaffee-Sortiment erweitern. Lasst euch überraschen.

Ach ja, nicht zu vergessen, nachdem wir unser Tee-Sortiment im vergangenen Jahr um 21 auf über 100 verschiedene Tees erweitert haben, werden wir uns hier im Blog auch inhaltlich mit den einzelnen Tees befassen und mehr dazu schreiben. Da gibt es wirklich sehr spannende Geschichten zu erzählen.

Wir freuen uns auf euch, das neue Jahr und alles was uns erwartet. Danke für die vergangenen 6 Jahre!

Euer café-contor Team

PS.:
Und zu guter letzt macht es uns
besonders stolz, neben so einer
tollen Chemnitzer Institution wie der
"Galerie Weise", in einem Chemnitzer Reiseführer erwähnt zu werden!
Danke