Mittwoch, 31. Dezember 2014

Wild, naturbelassen und "lauwarm am besten" – Äthiopien Wild Grown Kafa Forest – unser erster Wildkaffee im Sortiment

Die natürlichsten Waldökosysteme sind unsere Urwälder. Mit ihrer naturbelassenen Vegetation, verläuft ihre natürliche Lebensdynamik ohne menschliche Einflüsse ungestört. Laubwerk und Äste der urwüchsigen Bäume bilden eine nach oben hin geschlossene Decke. Darunter Lianenpflanzen in allen Größen, die von Baum zu Baum ein wirres Netz weben und überall wachsen Farne, Moose, Flechten und viele viele andere Grünpflanzen.














In dieser ursprünglichen Wachstumsumgebung, in den Kaffeewäldern Südwest-Äthiopiens hat, von der Gattung Coffea aus der botanischen Familie der Rubiaceae, die Art Coffea arabica wohl schon seit Menschengedenk ihren Standort behauptet. Einige, sehr alte Arabica-Pflanzen winden sich 5-10 Meter die Bäume empor, andere wachsen noch als Keimlinge auf dem nährreichen Urwaldboden. Wer hier an üppige Erträge denkt, dem sei gesagt, dass es enorme Kraftanstrengung und Ausdauer kostet, bis ein Kaffeesammler 10kg Kaffeekirschen gesammelt hat, aus denen dann in etwa 1 bis 2 kg Rohkaffeebohnen entstehen werden. Qualitativ lohnt sich dieser enorme Aufwand allerdings auf jeden Fall.

Das Kaffeemehl des Wild Grown Kafa Forest duftet würzig, zart-herb floral und erinnert ein wenig an den Duft von Honigwaben, welche noch verdeckelt sind. Das feuchte Kaffeemehl ist weniger geruchsintensiv und lässt nicht erahnen, welche Kaffeeperle da verborgen ist. Diese entdeckt man aber spätestens mit dem ersten Schluck, welcher nicht zu heiß sein sollte – der Kafa gewinnt deutlich im lauwarmen Zustand. Geschmacklich besticht er durch eine feine, weinige, reife Säure. Leich bittersüß mit Noten von Jasmin, Citrus und Apricosen, ist die Seele des Wild Grown Kafa Forest alles andere als „wild“. Sanft ausbalanciert mit all seinen Feinheiten ein MUSS für jeden Kaffeefreund.

Wer neugierig geworden ist, im café-contor verkosten wir gern mit euch diesen Kaffee. Die Zubereitet sollte hier auch generell in der französischen Presskanne erfolgen. Für uns die beste Art Kaffee dieser Güte zuzubereiten und sein volles Aroma zu erfahren.

Natürlich kann der Äthiopien Wild Grown Kafa Forest auch online berstellt werden.

Hier geht’s zum Onlinshop: "Äthiopien Wild Grown Kafa Forest"

Danke 2014

Wir danken unseren Kunden, Freunden und Fans für ein erfolgreiches Jahr 2014.

Es hat sich viel bewegt und im neuen Jahr wird es auch einige Neuerungen geben. So arbeiten wir derzeit an der Umgestaltung unserer Webseite und des Online-Shop. Alles soll übersichtlicher und informativer werden. Auch wird unser Blog reger betrieben, um Euch mehr Informationen zu unseren Kaffee- und Tee-Sorten, sowie Tip´s und Tricks zu deren Zubereitung zu geben.

Es wird ein spannendes Jahr 2015!







Reinschauen lohnt sich, ob im Laden, auf der Webseite, bei Facebook oder im Blog. Wir freuen uns auf Euch und die Zukunft und wünschen einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Euer café-contor Team

Montag, 13. Oktober 2014

Und schon wieder steht Weihnachten vor der Tür...

...unsere Idee für Ihr Geschäft: café-contor Spezial-Kaffee für Firmen, Mitarbeiter und Kunden!



Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft" heißt es im Volksmund.Wir finden, ein guter Kaffee sorgt für ein angenehmeres Betriebsklima, fördert die sozialen Kontakte, macht kreativ und die Arbeit geht leichter von der Hand. Überraschen Sie Ihre Mitarbeiter zum Beispiel mit einem Weihnachts-Kaffee oder bedanken Sie sich bei Ihren Kunden für ein gutes Geschäftjahr nachhaltig mit einem individuellen Kaffeepräsent.


Wir gestalten das Etikett ganz nach Ihren Wünschen und ab einem Auftragsvolumen von über 100,- € erhalten Sie Ihren eigenen Firmenkaffee mit Ihrem Firmenlogo auf dem Etikett.


Oder sollte es doch lieber ein schöner Weihnachts-Tee nebst kleinen Leckerein sein? Kein Problem, auch da können wir mit Ihnen gemeinsam ein Überraschungs-Päckchen schnüren.













Lassen Sie sich ganz unverbindlich beraten unter 0371/2726349 oder senden Sie uns eine Mail an info@cafe-contor.de.

Mittwoch, 1. Januar 2014

Äthiopien Yirgacheffe – Die Heimat eines richtig guten Kaffees.

Afrika ist nicht nur die Wiege der Menschheit. Auch der Kaffee hat seine Wurzeln auf dem afrikanischen Kontinent. Schon in einem früheren Blog haben wir die verschiedenen Legenden zur Entdeckung des Kaffee vorgestellt. Allen war gemein, dass ein wildwachsender Strauch aus den Hochebenen von Äthiopien der Ursprung unseres heiß geliebten schwarzen Getränks ist. Einer der Kaffees die immer noch in dieser Region angebaut werden ist der „Äthiopien Sidamo“, dessen frische Ernte wir in den nächsten Wochen erwarten. Um einen weiteren Spitzenkaffee anbieten zu können, führen wir nun auch den „Äthiopien Yirgacheffe“.

Yirgacheffe ist eine Kleinstadt im Südwesten Äthiopiens. Für Kaffeekenner ist sie darüber hinaus der Inbegriff für einen ausgewöhnlichen Kaffee der im Umland dieser kleinen afrikanischen Stadt angebaut wird. Er wächst bei idealen Umweltbedingungen im Schatten der Berge auf einer Höhe von 1200 bis 1900 m ü.NN. Jahrzehntelang wurde der Anbau optimiert und die Qualität erreichte höchste Güteklassen. Nur rund ein Drittel der angebauten Bohnen können den Ansprüchen genügen und werden nach der Ernte gewaschen und weiterverarbeitet. Ähnlich dem „Jamaica Blue Mountain“ werden demnach nur die besten Bohnen ausgewählt. Die restlichen zwei Drittel werden als Sidamo - Güteklasse 4 verkauft.

Kaffeekenner beschreiben den Geschmack des Yirgacheffe als fruchtig und zartherb. Darüber hinaus hat er nur einen geringen Säureanteil bei einem kräftigen und aromatischen Körper. Sein intensiver Geschmack verleiht ihm den Ruf einer der besten Mocca-Kaffees der Welt zu sein.

Bei uns im café contor Chemnitz ist dieser edle Kaffee ab sofort als normale und auch als Espresso-Röstung erhältlich. Und wer nett fragt, der bekommt gern auch eine kleine Kostprobe, inclusive einer kleinen Einweisung in die Zubereitung mit der französischen Presskanne. Für uns die beste Art diesen edlen Kaffee zuzubereiten und zu genießen.